Weltweit setzt die Home Improvement Branche 567 Milliarden Euro um

Der DIY- und Home-Improvement-Weltmarkt hat im Jahr 2016 ein Volumen von 567 Mrd. Euro erreicht. Dies entspricht einem Wachstum von 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nordamerika steht für 57 Prozent und Europa für 28 Prozent des weltweiten Gesamtmarkts. Dagegen leben in diesen beiden Regionen nur 15 Prozent der gesamten Weltbevölkerung. Die Home-Improvement-Umsätze auf den beiden Kontinenten addieren sich auf 484 Mrd. Euro. Die höchsten Pro-Kopf-Ausgaben wurden 2016 in Nordamerika mit 899 Euro erzielt.Knapp 82 Prozent oder 467 Mrd. Euro des weltweiten DIY-Marktes konzentrieren sich auf nur acht Länder: USA, Deutschland, Japan, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Australien und Italien. Die drei größten DIY-Länder Europas - Deutschland, Frankreich und Großbritannien - repräsentieren 53 Prozent des gesamten europäischen Marktes.

Der aktuelle Global Home Improvement Report 2017 kann über den Herstellerverband Haus & Garten e.V. bestellt werden. Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an info@herstellerverband.de Betreffzeile: Bestellung Global Home Improvement Report 2017

Die Studie wird als PDF-Datei verschickt. Mitglieder zahlen für die Studie 390,- € zzgl. MwSt.. Der Preis für Nichtmitglieder liegt bei 890,- € zzgl. MwSt.

Mitglieder

alle ansehen
Logo  Conmetall Meister GmbH Logo  HAROMAC Werkzeugfabrik GmbH & Co. KG Logo  kwb Germany GmbH Logo  Süd-Metall Beschläge GmbH Logo  PPG Coatings Deutschland GmbH Logo  Bona Vertriebsgesellschaft mbH Logo  Gust. Alberts GmbH & Co. KG Logo  Fermacell GmbH Logo  TRIUSO Qualitätswerkzeuge GmbH